Rollladenarretierung

Arretierung von Rollladenpanzer und Rollladenprofile

Elektrische Rollladen müssen gegen seitliches verrutschen der Rollladenprofile gesichert werden da sonst der Rohrmotor und der Rollladenpanzer beschädigt werden können.

Im schlimmsten Fall verursachen ungesicherte Rolladenprofile, die sich verschoben haben das Verklemmen der Rolllade oder es wird ein Kabel durchgescheuert was zu einem Ausfall des Stromanlage oder einem Kabelbrand führen kann.

Dies ist dann ganz besonders praktisch, wenn man gerade im Urlaub ist.
Klammern zur Sicherung von Rollladenprofilen

Um ältere Rollladenprofile nachträglich zu sichern, werden meist Arretierungsklammern verwendet.

Diese Klammern müssen exakt auf das Rollladenprofil abgestimmt sein.

Da es unzählige Rollladenprofile der unterschiedlichsten Rollladenprofil-Hersteller gibt, muß nahezu für jede Rollladenleiste eine eigene Klammer eingesetzt werden.
Was sind Arretierungsklammern

Arretierungsklammern dienen der Sicherung der Profillamellen gegen das Verschieben - besonders wichtig ist dies bei motorbetriebenen Rolladen.

Arretierungsklammern werden von Hand in das offene Rollladenprofil eingedrückt. Es werden Drahtstärken bis zu 1,5 mm verarbeitet. Die Arretierungsklammer muß dabei das Rolladenprofil angepasst werden.

Dies erfolgt werksseitig.
Was tun Arretierungsklammern

Arretierungsklammen halten Ihre Rolllade schön gerade und verhindern das Verklemmen der Rollladenprofile.
Was kann bei falscher Klammerung passieren

Im schlimmsten Fall bleibt der Panzer hängen oder die Klammern sind wirkungslos weil Sie bei halb geschlossenem Rollladen die seitliche Verschiebung nicht verhindern.

Im Bild oben: Ein Kabel von einem Rohrmotor, das von ungesicherten Lamellen durchgescheuert wurde.

Weniger schlimm aber trotzdem lästig ist, wenn wegen falscher Klammerung die Rollladenschlize sich nicht mehr schließen lassen.